Organisation

UDE

Die Ruhr Campus Academy führt wissenschaftliche Weiterbildungsprojekte der Universität Duisburg-Essen durch und trägt hierdurch zur Deckung des wirtschaftlichen sowie gesellschaftlichen Bedarfs für berufsbegleitende Qualifizierung auf wissenschaftlichem Niveau bei.

Die Ruhr Campus Academy wurde in der Rechtsform einer gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) gegründet. Es sind zwei Gesellschafter zu jeweils 50% beteiligt:

  • die Universität Duisburg-Essen sowie
  • die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Universität Duisburg-Essen (GFF) e.V.

Gesellschafterversammlung der Ruhr Campus Academy

Die Gesellschafterversammlung der Ruhr Campus Academy artikuliert die Interessen ihrer beiden Gesellschafter, der Universität Duisburg-Essen und der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Universität Duisburg-Essen e.V.

Die Gesellschafter überwachen die Geschäftstätigkeit der Ruhr Campus Academy vor allem in wirtschaftlicher und juristischer Hinsicht.

Zu diesem Zweck können die Gesellschafter von der Geschäftsführung jederzeit einen Bericht verlangen über Angelegenheiten der Gesellschaft, über die rechtlichen und geschäftlichen Beziehungen zu verbundenen Unternehmen sowie über geschäftliche Vorgänge bei diesen Unternehmen, die auf die Lage der Gesellschaft von erheblichem Einfluss sein können. Sie können des Weiteren die Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie die Vermögensgegenstände einsehen und prüfen. Über das Ergebnis der Prüfung ist an die Gesellschafterversammlung zu berichten.

Die Gesellschafter werden in der Gesellschafterversammlung von folgenden Personen vertreten:

Univ.-Prof. Dr. Ulrich Radtke 
Dipl.-Kfm. Jens Andreas Meinen
Betriebswirt (VWA) Heinz-Jürgen Hacks
Dr. jur. Gerald Püchel

Wissenschaftlicher Beirat

Der Wissenschaftliche Beirat soll über die Förderung neuer Weiterbildungsprojekte durch die Ruhr Campus Academy aus inhaltlicher Sicht entscheiden sowie die wissenschaftliche Qualität der Weiterbildungsaktivitäten sichern. Um dieser Rolle gerecht zu werden, obliegt es dem Wissenschaftlichen Beirat, die Tätigkeit der Geschäftsführung zu unterstützen sowie die Geschäftsführung, die Gesellschafter und den Aufsichtsrat in wichtigen Fragen der Weiterentwicklung der Wissenschaftlichen Weiterbildung zu beraten.

Der Wissenschaftliche Beirat umfasst gemäß § 10 Gesellschaftsvertrag mindestens 6 Mitglieder:

  1. die Prorektorin oder den Prorektor der Universität Duisburg-Essen, die bzw. der den Vorsitz in der Kommission für Qualitätsmanagement in Forschung, Lehre und Organisation (K III) der Universität Duisburg-Essen innehat und für die Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Duisburg-Essen zuständig ist, als geborenes Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats und zugleich als dessen Vorsitzende bzw. Vorsitzender,
  2. zwei Beiratsmitglieder, die von der Universität Duisburg-Essen bestellt werden,
  3. ein Beiratsmitglied, das von der Universität Duisburg-Essen aus ihren Mitgliedern ernannt wird,
  4. zwei Beiratsmitglieder, die von der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Universität Duisburg-Essen e.V. bestellt werden.

Die Beiratsmitglieder werden auf die Dauer von jeweils vier Jahren bestellt.

Weitere Beiratsmitglieder können durch einstimmigen Beschluss der Gesellschafter bestellt werden. Die weiteren Mitglieder sollen Persönlichkeiten sein, die nach ihrem Beruf oder ihrer Stellung in der Wirtschaft, in der Wissenschaft oder im öffentlichen Leben für das Beiratsamt besonders geeignet erscheinen und der Wissenschaftlichen Weiterbildung nahe stehen.

Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats (alphabetisch)

Univ.-Prof. Dr. Isabell van Ackeren (Vorsitz) 
Univ.-Prof. Dr. Frederik Ahlemann
Univ.-Prof. Dr. Michael Kaeding
Univ.-Prof. Dr. Dieter Münk
Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Philipp
Univ.-Prof. Dr. Heike Roll
Helmut Schiffer

 

Geschäftsführung

Die Geschäftsführung ist für alle nicht-wissenschaftlichen, insbesondere die organisatorisch-administrativen sowie die finanzwirtschaftlichen Aktivitäten der Ruhr Campus Academy zuständig.

Geschäftsführung:

Dip.-Ök. Jürgen Scholz