Master Digital Business

 

Masterstudiengang Digital Business Innovation and Transformation

Ein weiterbildender Masterstudiengang, zugeschnitten auf die Erfordernisse der Digitalen Transformation.

Die Digitalisierung bringt viele Herausforderungen mit sich: Sich rasant wandelnde Technologien beschleunigen marktliche Veränderungen und führen zu einer Intensivierung des Wettbewerbs. Um hier Schritt halten zu können, sind ein solides technisches Verständnis einerseits und betriebswirtschaftliche Kompetenzen andererseits erforderlich. Dabei führt die Digitalisierung zu ganz neuen Fragestellungen in den Bereichen Technologie, Strategie, Mensch und Organisation. Tradiertes Wissen reicht oftmals nicht mehr aus, um sich zu behaupten.

Der weiterbildende Masterstudiengang „Digital Business Innovation and Transformation“ setzt genau hier an. Er ist an den Qualifizierungsbedarfen von Fach- und Führungskräften ausgerichtet, die sich mit den Themen der Digitalisierung beschäftigen. Er befähigt die Studierenden eine fachlich führende Rolle bei einzelnen Digitalisierungsinitiativen oder der digitalen Transformation von Unternehmen einzunehmen. Zu den vermittelten Kompetenzen gehören unter anderem:

  • Planung, Organisation und Steuerung von Digitalisierungsprojekten mit ihren technischen wie fachlichen Inhalten
  • Konzeption und Bewertung neuer digitaler Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle – unter Berücksichtigung technischer, strategischer und organisatorischer Perspektiven
  • Planung, Organisation und Steuerung der digitalen Transformation von Organisationen unter Einbeziehung von Aspekten wie z.B. kulturellen Veränderungen oder notwendiger Unternehmenskooperationen
  • Führung von Mitarbeitern und die Gestaltung des Wandels, den die digitale Transformation mit sich bringt

Der Masterstudiengang „Digital Business Innovation and Transformation“ basiert dabei auf einem innovativen Gesamtkonzept, das Ihnen die folgenden Vorteile bietet:

  • Aktuelle, hochrelevante Themen zur Digitalisierung – praxisnah und wissenschaftlich fundiert
  • Zeitlich und örtlich flexibles Studieren durch den E-Learning-Anteil
  • Vernetzung mit anderen Fach- und Führungskräften
  • Kennenlernen anderer Unternehmen
  • Intensiver Austausch mit Dozenten und anderen Studierenden
  • Gute Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Privatleben
  • Moderne, kollaborative Lehr- und Lernplattform mit durchgängiger Betreuung durch Dozenten
  • Möglichkeit der Bearbeitung beruflicher Problemstellungen im Studium

Anmeldung für Prüfungen (nur aktiv während des Anmeldezeitraums)

Anmeldung zu Prüfungen für Studierende (Link aktiv während Anmeldezeitraum)
Abschluss

Abschluß

Master of Science" (M.Sc.), Universität Duisburg-Essen

Ort

Ort

Universität Duisburg-Essen, Campus Essen und bei Unternehmen vor Ort. Prüfungen präsent in Essen (sofern keine anderen Coronaregelungen)

Start

Studienbeginn

Jeweils zum Wintersemester.

Dauer

Regelstudienzeit

4 Semester.

Euro

Studiengebühren

18.000,- Euro zzgl. Semesterbeitrag der Universität.

AbschlussMaster of Science (M. Sc.) - Akkreditiert durch ACQUIN
UniversitätUniversität Duisburg-Essen
Wissenschaftliche LeitungProf. Dr. Frederik Ahlemann und Prof. Dr. Reinhard Schütte
DurchführungRuhr Campus Academy
FormatBlended Learning (ca. 4 Präsenztage pro Modul) mit integrierten Übungsanteilen und Fallstudien / in Coronazeiten online
StudienbeginnDie Aufnahme des Studiums ist zum Wintersemester möglich.
OrtUniversität Duisburg-Essen, Campus Essen und bei Unternehmen vor Ort
Umfang12 Module (je 6 ECTS) plus 2 Projektarbeiten (je 12 ECTS) plus eine Masterarbeit (24 ECTS)
insgesamt 120 credit points (ECTS), entspricht einem Workload von 3.000 Stunden
Regelstudienzeit4 Semester
Kostengesamt: 18.000,00 Euro zzgl. Semesterbeitrag der Universität
ZielgruppeEntscheidungsträger und Young Professionals aus Verwaltungen, Parteien, Verbänden, Medien und Unternehmen

Module 1. Semester

IS Architectures (6 ECTS)

Die Veranstaltung behandelt die Aufgaben und Architekturmerkmale von monolithischen und verteilten Rechner‐ und Betriebssystemen. Dabei werden ausgehend von den monolithischen Rechner-Systemen und ihren Betriebssystemen aktuelle Technologien wie moderne Netzwerke und verteilte Systeme behandelt. Insbesondere moderne Cloud-Architekturen werden vertieft behandelt.

Innovation Management (6 ECTS)

Das Modul führt ein in kooperative Innovationsprozesse, -strategien und entsprechende Organisationskonzepte. Es soll das Management von Technologien und Innovationen durch Praxisbeispiele und eigene Anwendung erlernt werden.

Big Data and Data Analytics (6 ECTS)

In dieser Veranstaltung werden den Studierenden die technischen, betriebswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Dimensionen des Phänomens Big Data vermittelt und sie erlangen grundlegende Kompetenzen bezüglich der Verwendung entsprechender Analyseverfahren.

Advanced Concepts of Project, Program and Portfolio Management (6 ECTS)

Dieser Kurs umfasst weiterführende Konzepte, Theorien und Methoden des Projekt-, Programm- und Portfoliomanagements. Neben Nutzen- und Demand Management werden die Prinzipien des agilen PM behandelt und auf das Programm- und Portfoliomanagement übertragen.

Systems Engineering and Modeling (6 ECTS)

In dem Modul Systems Engineering lernen die Studenten wesentliche Eigenschaften von Systemen und Methoden kennen, wie Systeme in der Praxis gestaltet und implementiert werden können. Dabei fokussiert diese Veranstaltung die wichtigsten Lebenszyklusmodelle und Prozessmodelle, sowie verschiedene Rollen in der Systementwicklung.

Module 2. Semester

Digital Strategies and Business Model Development (6 ECTS)

Diese Veranstaltung befähigt die Studierenden Strategien und Geschäftsmodelle zu verstehen und selbstständig zu entwickeln. Als Grundlagen werden hierbei theoretische Ansätze zur Erklärung des Unternehmenserfolgs und zum Wertbeitrag der Informationstechnologie herangezogen. Auf dieser Basis sollen die Studierenden lernen, Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter zu konzipieren, zu beschrieben und ihre Umsetzung zu planen.

Artifical Intelligence in Business (6 ECTS)

Innerhalb dieses Moduls wird ein Überblick über verschiedene Konzepte, Technologien und Systeme der künstlichen Intelligenz (Sprachsynthese, Spracherkennung, Bilderkennung, Robotik…) gegeben. Danach werden verschiedene Ansätze und Methoden zur Lösung von betriebswirtschaftlichen Problemen illustriert.

Creative Design of New Products and Services (6 ECTS)

Die Veranstaltung zielt auf problembasiertes Lernen anhand von realen Aufgabenstellungen ab. Der kooperative Ansatz ermöglicht es, neue Ideen zu realen Problemstellungen zu entwickeln. Mit Hilfe der prototypengeleiteten Philosophie des Design Thinkings werden die Studierenden dazu ermutigt, Ideen zu konkretisieren und effektiv zum Ausdruck zu bringen.

Human Computer Interaction (6 ECTS)

In dieser Veranstaltung werden den Studierenden Theorien und Methoden zur Entwicklung von HCI-Systemen vermittelt. Darüber hinaus werden Geschäftsmodelle, die im Zuge neuer technologischer Möglichkeiten im Zusammenhang mit HCI-Systemen entstehen, beleuchtet und die Studierenden werden in die Lage versetzt, praktische Anwendungsfälle anhand ökonomischer sowie ethischer Kriterien zu bewerten.

Scientific Methods of Information Systems (6 ECTS)

Dieses Modul befasst sich mit den Grundlagen von wissenschaftlichem Arbeiten im Bereich der Wirtschaftsinformatik. Dabei werden elementare Kenntnisse aus dem Bereich der Wissenschaftstheorie mit der Diskussion wichtiger Forschungsmethoden kombiniert.

Module und Studienleistungen 3. Semester

Enterprise Architecture Management and Business Process Management (6 ECTS)

Unternehmensarchitekturen und Geschäftsprozesse unterstützen die effektive Planung und Steuerung von Unternehmen als Ganzes, bestehend aus Business und IT. Dieses Modul vermittelt die wesentlichen EAM/BPM-Konzepte.

Change Management and Human Resource Management (6 ECTS)

Die Vorlesung behandelt die grundlegenden Terminologien, Konzepte und Theorien der Forschungsfelder Change Management und Human Resource Management. Die Veranstaltung berücksichtigt Themen und Aspekte, die für das Management von Digitalisierungsprojekten von Bedeutung sind. Ein Fokus liegt dabei auf dem Management von organisatorischem Wandel und Personalführung

Seminararbeit (6 ECTS)


In diesem Modul fertigen die Studierenden eine wissenschaftliche Arbeit an einem der beteiligten Lehrstühle an. Dabei können die Forschungsthemen und die Art der wissenschaftlichen Arbeit variieren.

Projektarbeit (12 ECTS)

Projekte zu wechselnden Forschungsthemen der unterschiedlichen Lehrstühle. Dabei können sowohl die Art der Projekte als auch die Charakteristiken des Projektes variieren. Projektarbeiten können Problemstellungen aus der betrieblichen Praxis aufgreifen. Wünschenswert ist in diesem Zusammenhang die Zusammenarbeit mit Unternehmen.

Wahlmodul und Masterarbeit 4. Semester

Wahlmodul: Smart City (6 ECTS)

Der Kurs gibt den Studierenden eine Einführung in das Konzept von Smart City und dessen Fachvokabular. Dabei lernen die Studierenden die Erfolgsfaktoren und kritischen Herausforderungen kennen, die zur Umsetzung einer Smart-City-Initiative beachtet werden sollten. Insbesondere werden die Studierenden befähigt, Smart City-Initiativen aus einer sozialen, technischen und politischen Perspektive konzeptionell zu entwickeln, aufzubauen und zu betreiben. Die Kursinhalte basieren auf Standardliteratur, sowie auf Einblicken in Praxisbeispiele von verschiedenen Smart-City Projekten.

Wahlmodul: Retail (6 ECTS)

In der Veranstaltung Retail werden Spezifika der Domäne Handel thematisiert und Besonderheit der digitalen Transformation des Handels herausgearbeitet. Dabei wird das Digitalisierungspotential des Handels aus einer aufgabenzentrierten Perspektive analysiert. Die Perspektiven Stammdaten sowie technische, betriebswirtschaftlich operative, administrative und entscheidungsorientierte Aufgaben werden betrachtet. Zur Bewertung des Digitalisierungsgrades der verschiedenen Aufgaben wird auf ein standardisiertes Bewertungsraster zurückgegriffen.

Masterarbeit (24 ECTS)

In der Abschlussarbeit des Studiengangs sollen die Studierenden ihr erlerntes Wissen in einer wissenschaftlichen Arbeit anwenden. Diese Abschlussarbeit soll ein bestehendes Problem in der Wissenschaft adressieren und dadurch einen Beitrag zum Wissensstand leisten.

Termine im Sommersemster 2021

4. Fachsemester DBIT / 1. Jahrgang

 

Zeitplanung Freitag/Samstag 

  • Modul 1: 18.06/19.06.2021 Retail, Prof Schütte 
  • Modul 2: 07.05./08.05.2021 Smart City, Prof. Ahlemann

 

Blockphase: 18.8.2021 – 02.09.2021 montags – donnerstags 

  • Modul 1: 23.08/24.08.2021 Retail, Prof Schütte
  • Modul 2: 25.08./26.08.2021 Smart City, Prof. Ahlemann

 

Modulprüfungstermine (vom Prüfungsausschuß bestätigt):

  • Prüfung für Modul 1: 24.08.2021 Retail, Prof. Schütte
  • Prüfung für Modul 2: 10.09.2021 Smart City, Prof. Ahlemann

 

2. Fachsemester DBIT / 2. Jahrgang

 

Zeitplanung Freitag/Samstag 

  • Modul 1: 16./17.04.2021 Digital Strategies and Business Model Development, Prof. Enkel
  • Modul 4: 07./08.05.2021 Creative Design of New Services and Products, Prof. Baumann
  • Modul 2: 28./29.05.2021 Artificial Intelligence in Business, PD Klüver
  • Modul 5: 04./05.06.2021 Scientific Methods of Information Systems, Prof Ahlemann
  • Modul 3: 18./19.06.2021 Human Computer Interaction, Prof. Schneegaß

 

Blockphase: 18.8.2021 – 02.09.2021 montags – donnerstags

  • Modul 2: 18./19.08.2021 Artificial Intelligence in Business, PD Klüver
  • Modul 4: 23./24.08.2021 Creative Design of New Services and Products, Prof. Baumann
  • Modul 1: 25./26.08.2021 Digital Strategies and Business Model Development, Prof Enkel
  • Modul 3: 30./31.08.2021 Human Computer Interaction, Prof. Schneegaß
  • Modul 5: 01./02.09.2021 Scientific Methods of Information Systems, Prof Ahlemann

 

Klausurphase: 23.08.2020 – 30.09.2021 (vom Prüfungsausschuß bestätigt):

  • 24.08.2021 Modulprüfung Creative Design of New Services and Products (Prof. Baumann)
  • 31.08.2021 Modulprüfung Digital Strategies and Business Model Development (Prof Enkel)
  • 03.09.2021 Modulprüfung Human Computer Interaction (Prof. Schneegaß)
  • 24.09.2021 Modulprüfung Scientific Methods of Information Systems (Prof Ahlemann)
  • 30.09.2021 Modulprüfung Artificial Intelligence in Business (PD Dr. Klüver)

Ihre Ansprechpartner*innen

Jürgen Scholz

Jürgen Scholz

0201 / 183-4521

E-Mail: juergen.scholz[at]rca.uni-due.de