Kursprogramm Digital Business

Kursprogramm Digital Business

Die Digitalisierung bringt viele Herausforderungen mit sich: sich rasant wandelnde Technologien beschleunigen marktliche Veränderungen und führen zu einer Intensivierung des Wettbewerbs. Um hier Schritt halten zu können, sind ein fundiertes technisches Verständnis einerseits und betriebswirtschaftliche Kompetenzen andererseits erforderlich. Dabei führt die Digitalisierung zu ganz neuen Fragestellungen in den Bereichen Technologie, Strategie, Mensch und Organisation. Tradiertes Wissen reicht oftmals nicht mehr aus, um sich zu behaupten.

Genau hier setzt das weiterbildende Kursprogramm „Digital Business“ von Ruhr Campus Academy und Universität Duisburg-Essen an. Es ist an den Qualifizierungsbedarfen von Fach- und Führungskräften ausgerichtet, die sich mit den Themen der Digitalisierung beschäftigen. Es befähigt die Studierenden anhand eines mehrstufigen Qualifizierungsprozesses eine fachlich führende Rolle bei einzelnen Digitalisierungsinitiativen oder der digitalen Transformation von Unternehmen einzunehmen.

Vorteile des Kursprogramms

Berufserfahrung

Durch die Berufserfahrung der Teilnehmenden wird eine praxisnahe Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der Digitalisierung ermöglicht

Vernetzung

Durch gemeinsame Aktivitäten kommt es zu einer besseren Vernetzung von Teilnehmenden aus dem eigenen Unternehmen aber auch zwischen Teilnehmenden aus unterschiedlichen Unternehmen

Kontakt

Die Programmorganisation fördert einen aktiven Austausch zwischen Lehrpersonen und Teilnehmenden

Wissenschaftlichkeit

Förderung einer wissenschaftlich fundierten, kritischen Auseinandersetzung mit aktuellen Themen und Trends

Relevanz

Inhalte am „Puls der Zeit“, die sich an den aktuellen Herausforderungen und Trends der Digitalisierung orientieren

Praxisorientierung

Förderung einer wissenschaftlich fundierten, kritischen Auseinandersetzung mit aktuellen Themen und Trends der Praxis

Kurzübersicht

Das Kursprogramm besteht aus drei Teilen:

  1. Einführungsseminar „Essentials of Digitalization“
  2. Zertifikatskurs „Digital Business Analysis & Design“
  3. Zertifikatskurs „Digital Business Leadership & Transformation“

Abschluss:

Teilnehmerzertifikat der Ruhr Campus Academy, unterzeichnet durch die Studienleiter und die RCA

Leitung:

Prof. Dr. Frederik Ahlemann
(Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management der Universität Duisburg-Essen)
Prof. Dr. Reinhard Schütte
(Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme der Universität Duisburg-Essen)

Dauer

Einführungsseminar „Essentials of Digitalization“: 2 Tage Präsenz

pro Zertifikatskurs: ca. 13 Wochen (etwa 1 Semester), Workload pro Zertifikatskurs: 180 Stunden (entspricht 6 ECTS Äquivalent)

Prüfung (Zertifikatskurse)

Multiple Choice Test über 60 Minuten
Team Präsentation einer Fallstudien

Termine

nach Absprache als Inhouseveranstaltungen

Kosten

nach Absprache

Einführungsseminar „Essentials of Digitalization“

Ziel: Einführungsseminar zur ersten Orientierung in der digitalen Transformation, Aufbau des benötigten Vokabulars, Einführender Überblick über zentrale Managementtechniken

Zielgruppe: Fachkräfte und Mitarbeiter, die ein inhaltliches Update wünschen

Dauer: 2 Tage + Vor und Nachbereitung über E Learning

Struktur: Präsentationen, Blended Learning, praktische Übungen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Inhalte

Digital Business und digitale Strategien

  • Begriff und Konzept der Digitalisierung
  • Technologische Treiber
  • Disruption und Innovation
  • Digitale Wertschöpfung
  • Digitale Geschäftsmodelle

Transformationund Wandel

  • Capabilitiesfür die Digitalisierung
  • Chancen, Risiken und Herausforderungen des Wandels
  • Transformationsmanagement

Management von Digitalisierungsprojekten

  • Rolledes Projektmanagements
  • Traditionelle versus agile Ansätze
  • Fallbeispiel SCRUM
  • Neue Ansätze: Design Thinking, DevOps, …

Management digitaler Systeme

  • Sicherheit
  • Business Continuity
  • Complianceund Governance
  • Architekturmanagement

Zertifikatskurs „Digital Business Analysis & Design“

Ziel: Vertiefte Auseinandersetzung mit Konzepten und Grundlagen der Digitalisierung, Vermittlung von Handlungs- und Methodenkompetenzen für die Mitarbeit in Digitalisierungsprojekten

Zielgruppe: Mitarbeiter, die in Digitalisierungsprojekten eingebunden sind/werden

Dauer: ca. 13 Wochen (ca. 1 Semester)

Struktur: Präsentationen, Blended Learning, praktische Übungen, Prüfung

Abschluss: Zertifikat

Inhalte

Grundkonzepte der Digitalisierung

  • Begriff und Konzept der Digitalisierung
  • Schlüsseltechnologien der Digitalisierung (konzeptioneller Überblick)
  • Beschleunigung der Marktdynamik und deren Treiber
  • Disruption und Innovation
  • Digitale Wertschöpfung
  • Capabilities für die Digitalisierung und Management der digitalen Transformation

Digitale Strategien und Geschäftsmodelle

  • Strategisches Management und Geschäftsstrategien
  • Erklärungsansätze für strategischen Erfolg
  • Digitale und analoge Strategien
  • Digitale Geschäftsmodelle und deren Entwicklung
  • Methoden zur Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung

Grundkonzepte der Systementwicklung

  • Grundlagen der Computer- und Netzwerktechnik
  • Abläufe, Rollen und Prozesse in der Softwareentwicklung
  • Technologien und Werkzeuge im Kontext der Softwareentwicklung
  • Agile und benutzerzentrierte Entwicklungsansätze

Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement I

  • Definition und Notwendigkeit von Projekten
  • Projektorganisationsformen
  • Projektlebenszyklus
  • Projektmanagement (PM) und Teilgebiete des PM
  • Elementare Methoden des PM
  • Die eigene Arbeit im Projekt organisieren
  • Kurzüberblick: Programm- und Portfoliomanagement

Design und Modellierung

  • Management von Anforderungen (Erhebung, Modellierung, Verwaltung, Testing)
  • Methoden des Anforderungsmanagements
  • Modellierung im Bereich des Systementwurfs und der Implementierung
  • Design Thinking und neuere Konzepte

Technologien der Digitalisierung

  • Technologieüberblick
  • Mobile Computing
  • Social Media
  • Internet of Things
  • Cloud Computing
  • Big Data Analytics
  • Artifical Intelligence
  • Ausblick: Disruptive Technologien der Zukunft

Smart Cities I

  • Herausforderungen großer Städte, Urbanisierung
  • Begriff der Smart City
  • Rechtliche und politische Rahmenbedingungen
  • Handlungsfelder / Domänen, z.B. E-Government, Smart Infrastructure, Smart Living, Smart Business, …
  • Plattform-Konzepte für Smart Cities
  • Partizipation, Organisation und Governance
  • Fallbeispiele

Zertifikatskurs „Digital Business Leadership & Transformation“

Ziel: Vertiefung des für die digitale Transformation benötigten Fach und Methoden Wissens, Aufbau von Führungs und Change Kompetenz

Zielgruppe: Mitarbeiter, die Digitalisierungsprojekte aktiv (mit-)steuern sollen

Dauer: ca. 13 Wochen (ca. 1 Semester)

Struktur: Präsentationen, Blended Learning, praktische Übungen, Prüfung

Abschluss: Zertifikat

Inhalte

Recht und Sicherheit

  • Begriff und Bedeutung von Datenschutz und Informationssicherheit
  • Rechtliche Grundlagen zum Datenschutz
  • Rechtliche Grundlagen zur Informationssicherheit
  • Information Security Management
  • Business Continuity Management
  • Unternehmensarchitekturmanagement
  • Compliance und Governance

Transformation und Change Management

  • Notwendigkeit des Wandels im Zeitalter der Digitalisierung
  • Eigenschaftenwandlungsfähiger Organisationen
  • Chancen, Risiken und Herausforderungen des Wandels
  • Theoretisch Ansätze, Abläufe und Grundelemente des Change Managements
  • Transformationsmanagement

Personalmanagement & Führung

  • Führung und Führungsstile
  • Transaktionale und transformationale Führung
  • Situatives Führen
  • Konfliktmanagement
  • Führen im Kontext von Transformationsprojekten

Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement II

  • Projektstruktur und Terminplanung, Aufwandsschätzung
  • Kosten-, Fortschritts- und Terminkontrolle
  • Stakeholder-Management in Projekten
  • Risikomanagement in Projekten
  • SCRUM
  • Nutzenmanagement und Business Case Development
  • Strukturen, Prozesse und Methoden Programm- und Portfolio-Management

 

Grundzüge des Software- und Systems Engineering

  • Grundlagen
  • Vorgehensmodelle
  • Beschreibungs- und Modellierungsansätze
  • Analyse, Requirements Management, Spezifikation
  • Entwurf und Architektur
  • Implementierung
  • Verifikation und Integration
  • Evolution und Wartung
  • Neue Ansätze: XP, DevOpsusw.

IT-Architekturen

  • Warum IT-Architekturen?
  • -Was ist eine IT-Architektur?
  • Probleme / Herausforderungen von Architekturen:  Skalierbarkeit, Stabilität, Ubiquität, Wartbarkeit, Flexibilität, …
  • Grundprinzipien von Architekturen (z.B. Modularisierung)
  • Wichtige Architekturmuster (Client-Server, Schichten-Architektur, Web-Architekturen, SOA, Cloud)
  • Aktuelle Technologien und Beispiele

Smart Cities II

  • Detailliertere Betrachtung aller Domänen unter Berücksichtigung von Zielen, Herausforderungen, aktuellen Lösungsansätzen, notwendigen Technologien und Marktbeispielen
  • Detaillierung von realen Anwendungsfällen und –szenarien

 

Sünke Witthaus-Purushotham

Ihre Ansprechpartnerin

Sünke Witthaus-Purushotham

Telefon: 0201 / 183 - 7340

E-Mail: Suenke.Witthaus (at) rca.uni-due.de